01.04.2011

Ambulante Erziehungshilfen

AEH als ambulante freiwillige Maßnahme ist ein Angebot für Familien mit mindestens einem minderjährigen Kind oder Jugendlichen. Der Betreuungsschwerpunkt richtet sich je nach Bedarf auf Begleitung und Unterstützung der Gesamtfamilie oder des einzelnen Jugendlichen.

Regionen

Der Verein für Jugend- und Familienhilfen e.V. ist im Bereich der Ambulanten Erziehungshilfen für folgende Regionen zuständig:

  • in der Stadt München
  • im Landkreis München
  • im Landkreis Miesbach

Das Wohl des Kindes ist zentraler Gegenstand unseres Handelns. Die Ambulanten Erziehungshilfen verstehen sich als aufsuchende und niederschwellige Hilfeform.

Unsere Dienstleistung umfasst die Organisation und Durchführung von Hilfen zur Erziehung nach § 27 SGB VIII in Verbindung mit

  • § 29 SGB VIII Soziale Gruppenarbeit,
  • § 30 SGB VIII Erziehungsbeistandschaften,
  • § 31 SGB VIII Sozialpädagogische Familienhilfe

Ziele

Leitgedanke unserer Arbeit ist, gemeinsam mit den von uns betreuten Menschen neue Strategien zur Lebensbewältigung auf dem Hintergrund des eigenverantwortlichen Handelns zu entwickeln. Wir richten uns hierbei nach dem individuellen Bedarf und den Wünschen der Klientel. Grundlage unseres Handelns ist der gesetzliche Auftrag des Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG).

Inhalte

Die Ambulanten Erziehungshilfen werden tätig, wenn Familien bei folgenden Themen Unterstützung benötigen und sich für das Beratungsangebot eine überwiegend aufsuchende Arbeit als günstig erweist:

  • Erziehung und Förderung der Kinder
  • Partnerschaft und Ehe
  • Alltagsbewältigung und Aufbau eines sozialen Netzes
  • Begleitung im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Wohnung
  • Berufliche Perspektiven
  • Abklärung der wirtschaftlichen Situation
  • Freizeitgestaltung

Methoden

Psychosoziale Beratung

Die Beratung unserer Klientel findet je nach Bedarf im häuslichen Umfeld (Hausbesuche) oder in unseren Büroräumlichkeiten statt.

Unser Beratungsangebot umfasst Einzel-, Paar- und Familiengespräche, die individuell auf den Bedarf der Familie, des Jugendlichen oder des Kindes abgestimmt werden.

Wir richten unseren Fokus insbesondere auf bereits vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen.

Krisenintervention

In akuten Krisen beraten und unterstützen wir die KlientInnen unmittelbar unter Einbeziehung des sozialen Umfelds (z.B. Familie, Schule) und vermitteln bei Bedarf in andere Hilfeformen (z.B. Schutzstelle für Mädchen).

Unsere flexible Arbeitsweise zeichnet sich dadurch aus, dass die Hilfe in diesen Phasen zeitlich intensiviert werden kann, um den Familien ein erhöhtes Maß an Unterstützung und Begleitung anzubieten.

Gruppenangebote

Je nach Bedarf bieten wir unseren KlientInnen die Möglichkeit, an festen und/oder offenen Gruppenangeboten teilzunehmen. Neben dem Knüpfen neuer Kontakte und der Forderung von sozialen Kompetenzen werden durch die vielen kulturellen und sportlichen Unternehmungen Alternativen zur sinnvollen Freizeitgestaltung aufgezeigt.

Sozialpädagogische Unternehmungen

Ein besonderes Angebot unseres Vereins umfasst ein- und mehrtägige sozialpädagogische Unternehmungen und Aktionen.

Zugangswege

Die Voraussetzung für eine Aufnahme von Familien und jungen Menschen im Bereich der Ambulanten Erziehungshilfe ist ein Antrag beim Allgemeinen Sozialdienst München.

Sozialbürgerhaus Berg am Laim/Trudering/Riem
Streitfeldstr. 23
81673 München
Tel.: 089/233-33399/-300
Vermittlung über die Infothek